LOGIN
  SEARCH
  

SEARCH 
FORUM
Welcome to irish-charts.com
Elton John
Ireland Top 40 Music Charts
Dubstep+Violin from Poland :)
FRANKIE HATEZ "QUIET PEOPLE"


 
HOMEFORUMCONTACT

KIM PETRAS - PROBLÉMATIQUE (ALBUM)
Year:2023

Digital
Republic -


TRACKS
18/09/2023
Digital Republic - (UMG)
1. Problématique
3:03
2. Je t'adore
3:05
3. Kim Petras feat. Paris Hilton - All She Wants
3:52
4. Born Again
2:52
5. Something About U
3:01
6. Treat Me Like A Ho
1:55
7. Confession
2:51
8. Deeper
2:56
9. Dirty Things
3:36
10. Love Ya Leave Ya
2:26
   

MUSIC DIRECTORY
Kim PetrasKim Petras: Discography / Become a fan
Official Site
SONGS BY KIM PETRAS
< Demons >
1,2,3 Dayz Up (Kim Petras feat. SOPHIE)
All I Do Is Cry
All She Wants (Kim Petras feat. Paris Hilton)
All The Time
Alone (Kim Petras / Nicki Minaj)
Another One
Bait (Kim Petras feat. Banks)
Banana Boat
Bloody Valentine
Blow It All
Boo! Bitch!
Born Again
Broken
Broken Glass (Kygo & Kim Petras)
Brrr
Butt Slutt
Can We Fuck?
Can't Do Better
Castle In The Sky
Clarity
Claws
Click (Charli XCX feat. Kim Petras & Tommy Cash)
Close Your Eyes
Cockblocker
Coconuts
Confession
Cubana
Death By Sex
Deeper
Dirty Things
Do Me
Drums (James Hype & Kim Petras)
Eintausend Teile
Everybody Dies
F****n This F***n That
Feed The Beast
Feeling Of Falling (Cheat Codes x Kim Petras)
Flashy (City Girls feat. Kim Petras)
Future Starts Now
Gag On It
Get F****d
Got My Number
Head Head Honcho
Heart To Break
Hillside Boys
Hit It From The Back
How It's Done (Kash Doll, Kim Petras, Alma & Stefflon Don)
I Don't Wanna Die ...
I Don't Want It At All
Icy
If Jesus Was A Rockstar
If U Think About Me...
In The Next Life
Je t'adore
Jenny (Studio Killers feat. Kim Petras)
King Of Hearts
Knives
Love Me Less (Max feat. Kim Petras)
Love Ya Leave Ya
Made You Look (Meghan Trainor x Kim Petras)
Malibu
Massacre
Meet The Parents
Minute
Omen
Party Till I Die
Personal Hell
Problématique
Purgatory
Reason Why (SOPHIE feat. Kim Petras & BC Kingdom)
Reminds Me
Revelations
Rim Job
Running Up That Hill
Sex Talk
Shinin'
Slow It Down
Slut Pop
Slut Pop Reprise
Something About U
Stars Are Blind (Paris' Version) (Paris Hilton feat. Kim Petras)
Superpower Bitch
Sweet Spot
Tell Me It's A Nightmare
There Will Be Blood
They Wanna Fuck
Thousand Pieces
Throat Goat
TRANSylvania
Treat Me Like A Ho
Treat Me Like A Slut
Turn Off The Light (Kim Petras feat. Elvira, Mistress Of The Dark)
Uhoh
Unholy (Sam Smith & Kim Petras)
Unlock It (Charli XCX feat. Kim Petras + Jay Park)
Whale Cock
When We Were Young (The Logical Song) (David Guetta / Kim Petras)
Wrong Turn
XXX
Your Wish Is My Command
ALBUMS BY KIM PETRAS
Clarity
Feed The Beast
Problématique
Slut Pop
Slut Pop Miami
Turn Off The Light
 
REVIEWS
Average points: 4.86 (Reviews: 7)
*****
Montags eine Benachrichtung erhalten und bereits etwas Herzrasen bekommen weil ich dachte es sei schon wieder ein neues Album..Gut für viele ist es ja neu, an sich war ja aber "Problématique" schon eine Weile her geplant, wurde dann gecanceled und mit "Feed The Beast" ersetzt.<br><br>Nun hat sie den Fans das Album doch noch als Leckerbissen zur Verfügung gestellt. Mir solls recht sein, endlich kann ichs direkt Streamen und nicht ständig danach suchen...<br><br>Nicht ganz so stark wie "Feed The Beast" aber dennoch toller Pop und danke Kim fürs releasen!! Hoffe an Halloween kommt da auch noch was :P<br><br>PS: "Revelations" war ja eigentlich auch hier zu finden, hats dann aber doch auf "Feed The Beast" geschafft.
*****
Bei Kim Petras ist die Frage, welches denn nun ihr Debüt-Album sei, keine triviale.<br>Offiziell hat "Feed The Beast" diesen Titel inne, doch gab es schon davor ein lange<br>unveröffentlicht gebliebenes Album namens "Problématique", welches eigentlich<br>ihr Debüt hätte sein sollen. Dazu gab es schon einige EPs und Mixtapes, unter denen<br>zumindest "Clarity" auch gut und gerne als "normales" Album hätte durchgehen können.<br><br>Aufgrund von Leaks sah vorliegendes "Problematique" also lange nicht offiziell das Licht der<br>Welt, was sich am Montag endlich geändert hat. Zwar sind nicht alle ursprünglich für das<br>Album vorgesehenen Tracks darauf zu finden, etwa das bereits veröffentlichte, ursprünglich<br>als Lead-Single gedachte "Future Starts Now", sowie die Songs "Revelations", "Hit It From The Back" und "Coconuts",<br>welche auf "Feed The Beast" eine Heimat gefunden haben.<br><br>Somit ist das nur 10 Songs umfassende Werk mit knapp 30 Minuten relativ kurz ausgefallen,<br>dafür aber auch kurzweilig. Der Sound ist sehr kohärent und kann im Wesentlichen als (Euro-)Dancepop<br>bezeichnet werden. Bei Kim Petras steht der Spaß und das Entertainment im Vordergrund, und<br>in beiden Belangen ist ihr "Problématique" geglückt. Bereits der titelgebende Opener gibt stampfend<br>die Richtung vor und in Folge lässt sich das Album in einem Rutsch immer und immer wieder durchhören.<br>Im Vergleich mit "Feed The Beast" ist "Problématique" kohärenter und weist keine Schwächen auf, die<br>stärksten Einzelsongs sind aber eher auf "Feed The Beast" zu finden. Schön finde ich hier aber das<br>R&B-artige Doppel "Deeper" und "Dirty Things" gegen Ende.<br><br>Highlights: Problématique, Confessions, Dirty Things<br>
******
Erst gecancelt und nun doch endlich und zum Glück veröffentlicht. <br>Problématique ist für mich die absolute Reinform der Pop Musik und macht einfach unglaublich viel Spaß zu hören. Für mich ist Problématique Kim’s bestes Werk. Super Konzeptalbum mit französischem Sound! <br><br>1. Problématique: Der Opener des Albums. Hier kommt schonmal absolute Partystimmung auf. Dieser Song gibt die Richtung für das Album an und macht mega Laune. <br><br>2. Je T‘Adore: Süßer kleiner französisch angehauchter Song mit Autotune Elementen und Trapbeat.<br><br>3. All She Wants: ICONIC sag ich da nur! Mega tanzbarer Beat. Paris Hilton passt perfekt als Feature und gibt dem Song das gewisse Etwas an Glamour und Glitzer<br><br>4. Born Again: Ist etwas ähnlich wie der Opener leider nicht ganz so stark. Jedoch toller Song mit toller Melodie und typischen French House Elementen. Die einzelnen Gitarrenriffs sind besonders nice <br><br>5. Something About U: Ich liebe es! Es ist das Beste Lied von Kim Petras und somit auch das beste Lied auf dem Album. Ihre Autotune vocals sind einfach nur himmlisch und dazu gibt es eine so fette Bassline, die alleine schon als Ohrwurm durchgehen würde. Beim Hören hab ich das Gefühl zu schweben :D<br><br>6. Treat Me Like A Ho: Joa hätte auch gut auf „Slutpop“ gepasst. Ist aber nicht schlecht. Kurz, knapp und macht Spaß <br><br>7. Confession: Gefällt mir gut, wird allerdings etwas eintönig beim durchhören. Jedoch gute Bassline und mir gefallen die Ideen, die in den Song eingeflossen sind. <br><br>8. Deeper: Ach ja… Dieser Song ist so herrlich verträumt und erinnert mich an Sommer der langsam zu Ende geht. Ich liebe ihn und bin so froh das er das Licht der Welt erblickt hat. Wunderschöne Vocals, besonders gegen Ende<br><br>9. Dirty Things: Einfach nur ein süchtig machender Song! Sehr stimmungsvoll und sexy<br><br>10. Love Ya Leave Ya: Gefällt mir sehr. Besonders der französische Beat. Love Ya Leave Ya macht trotz seiner Kürze alles richtig <br><br>Persönliche Highlights:<br>- Something About U <br>- Deeper<br>- Dirty Things <br>
Last edited: 07.10.2023 20:23
*****
Ein zweites Album 2023 und wieder fast durchweg tolle Dance-Tracks.<br>Tolles Mädel.
*****
Problématique *** **<br>Je t'adore *** **<br>All She Wants *** **<br>Born Again *** **<br>Something About U *** **<br>Treat Me Like A Ho *** **<br>Confession *** **<br>Deeper *** **<br>Dirty Things *** **<br>Love Ya Leave Ya *** **<br><br>5.0 - 5*<br><br>Ein durchs Band hinweg gutes Pop-Album, welches nur kurz nach Feed The Beast herauskam - die Reihenfolge war ja ursprünglich andersrum gedacht. Problématique schafft es dabei, extrem schön als Gesamtwerk zu fliessen und so mag es als Album kohäsiver als Feed The Beast sein, aber dafür fehlen hier die ganz grossen Highlights à la King Of Hearts oder Hit It From The Back. Und ja, die Vergleiche macht man bei zwei Alben innerhalb kurzer Zeit irgendwie automatisch.
****
Ein wirklich gelungenes Album von Petras.
****
Insgesamt solides Album.
Add a review

Copyright © 2024 Hung Medien. Design © 2003-2024 eMedia Jungen. All rights reserved.
Page was generated in: 0.66 seconds