LOGIN
  SEARCH
  

SEARCH 
FORUM
Ireland Top 40 Music Charts
Dubstep+Violin from Poland :)
Welcome to irish-charts.com
Elton John
FRANKIE HATEZ "QUIET PEOPLE"


 
HOMEFORUMCONTACT

BJÍRK - MOON (SONG)
Year:2011
Music/Lyrics:Damian Taylor
Bj÷rk [IS]
Producer:Bj÷rk [IS]

AVAILABLE ON FOLLOWING MEDIA
VersionLengthTitleLabel
Number
Format
Medium
Date
5:45BiophiliaOne Little Indian / Wellhart / Polydor
2777665
Album
CD
07/10/2011
5:45Biophilia [Limited Deluxe Version]One Little Indian / Wellhart / Polydor
2780179
Album
CD
07/10/2011
Live at Alexandra Palace, London6:05Biophilia - LiveBecause
BEC5161957
Album
CD
24/11/2014
MUSIC DIRECTORY
Bj÷rkBj÷rk: Discography / Become a fan
Official Site
Official Site
SONGS BY BJÍRK
107 Steps (Bj÷rk & Siobhan Fallon)
5 Years
Aeroplane
Alarm Call
┴lfur ˙t ˙r hˇl
All Is Full Of Love
All Neon Like
Alta mira
Ambergris March
Amphibian
An Echo, A Stain
Ancestors
Antarctic Return
Arabadrengurinn
Arisen My Senses
Army Of Me
┴start÷frar (Bj÷rk Gu­mundsdˇttir & Trݡ Gu­mundar Ingˇlfssonar)
Atlantic
Atom Dance
Aurora
Bachelorette
BŠnin
Bath
Bella sÝmamŠr (Bj÷rk Gu­mundsdˇttir & Trݡ Gu­mundar Ingˇlfssonar)
Big Time Sensuality
BÝlavÝsur (Bj÷rk Gu­mundsdˇttir & Trݡ Gu­mundar Ingˇlfssonar)
Black Lake
Blissing Me
Body Memory
B÷rnin vi­ tj÷rnina (Bj÷rk Gu­mundsdˇttir & Trݡ Gu­mundar Ingˇlfssonar)
Brestir og brak (Bj÷rk Gu­mundsdˇttir & Trݡ Gu­mundar Ingˇlfssonar)
B˙kolla
Cetacea
Charlene
Claimstaker
Cocoon
Come To Me
Cosmogony
Courtship
Cover Me
Crying
Crystalline
Cvalda (Bj÷rk & Catherine Deneuve)
Dark Matter
Declare Independence
Desired Constellation
Domestica
Earth Intruders
╔g veit ei hva­ skal segja (Bj÷rk Gu­mundsdˇttir & Trݡ Gu­mundar Ingˇlfssonar)
Enjoy
Family
Features Creatures
FlÚtta (Antony And The Johnsons feat. Bj÷rk)
Frosti
F˙si hreindřr
Future Forever
Generous Palmstroke
Gling-glˇ (Bj÷rk Gu­mundsdˇttir & Trݡ Gu­mundar Ingˇlfssonar)
Glˇra
Gratitude
Harm Of Will
Headphones
Heirloom
Hidden Place
Himnaf÷rin
History Of Touches
History Of Touches (Krampfhaftremix)
Hollow
Holographic Entrypoint
Hope
Human Behaviour
Hunter
Hunter Vessel
Hyperballad
═ dansi me­ ŮÚr (Bj÷rk Gu­mundsdˇttir & Trݡ Gu­mundar Ingˇlfssonar)
I Go Humble
I Love To Love
I Miss You
I Remember You
I See Who You Are
Immature
In The Musicals
Innocence
Isobel
It's In Our Hands
It's Not Up To You
It's Oh So Quiet
I've Seen It All (Bj÷rk & Thom Yorke)
Jˇga
Jˇhannes kjarval
Karvel
Kata rokkar (Bj÷rk Gu­mundsdˇttir & Trݡ Gu­mundar Ingˇlfssonar)
Komi­
Like Someone In Love
Lionsong
Litli tˇnlistarma­urinn (Bj÷rk Gu­mundsdˇttir & Trݡ Gu­mundar Ingˇlfssonar)
Losss
Luktar-Gvendur (Bj÷rk Gu­mundsdˇttir & Trݡ Gu­mundar Ingˇlfssonar)
Midvikudags
Moon
Mother Heroic
Mouth Mantra
Mouth's Cradle
M˙sastiginn
Mutual Core
My Juvenile
My Snare
My Spine
Nßtt˙ra (Bj÷rk feat. Thom Yorke)
Nature Is Ancient
New World
Notget
Notget (Lotic Keptsafe Version)
Nu flyver Anton
Oceania
Ëliver
Íll birtan
One Day
Ooops (808 State feat. Bj÷rk)
Overture
Oxygen
Pabbi minn (Bj÷rk Gu­mundsdˇttir & Trݡ Gu­mundar Ingˇlfssonar)
Pagan Poetry
Paradisia
Pearl
Play Dead (Bj÷rk / David Arnold)
Pleasure Is All Mine
Pluto
Pneumonia
Possibly Maybe
Quicksand
Rise And Dawn Of Me
Ruby Baby (Bj÷rk Gu­mundsdˇttir & Trݡ Gu­mundar Ingˇlfssonar)
Sacrifice
Saint
Scary
Scatterheart
Shimenawa
Show Me Forgiveness
SÝ­asta Úg
So Broken
Sod Off
Solstice
Sonnets/Unrealities XI
Stigdu Mig
Stonemilker
Storm
Submarine
Sue Me
Sun In My Mouth
Sweet Sweet Intuition
Tabula Rasa
Ůa­ sÚst ekki sŠtari mey (Bj÷rk Gu­mundsdˇttir & Trݡ Gu­mundar Ingˇlfssonar)
The Anchor Song
The Best Mixes From The Album-Debut For All The People Who Don't Buy White-Labels
The Boho Dance
The Comet Song
The Dull Flame Of Desire
The Gate
The Modern Things
There's More To Life Than This
Thunderbolt
Tondeleyo (Bj÷rk Gu­mundsdˇttir & Trݡ Gu­mundar Ingˇlfssonar)
Triumph Of A Heart
Undo
Unison
Unravel
Utopia
Venus As A Boy
Verandi
Vertebrae By Vertebrae
Vessel Shimenawa
Violently Happy
Virus
VÝsur Vatnsenda-Rˇsu
V÷kurˇ
Wanderlust
Where Is The Line
Who Is It (Carry My Joy On The Left Carry My Pain On The Right)
You Only Live Twice
You've Been Flirting Again
ALBUMS BY BJÍRK
Army Of Me: Remixes And Covers
Bastards
Biophilia
Biophilia - Live
Bj÷rk
Debut
Debut + Post
Declare Independence
Drawing Restraint 9 (Soundtrack / Bj÷rk)
Dull Flame Of Desire
Earth Intruders
Family Tree
Gling-Glˇ (Bj÷rk Gu­mundsdˇttir & Trݡ Gu­mundar Ingˇlfssonar)
Greatest Hits
Homogenic
Homogenic Live
Innocence
Livebox
Med˙lla
Mount Wittenberg Orca (Dirty Projectors & Bj÷rk)
Post
Selmasongs (Soundtrack / Bj÷rk)
Telegram
Utopia
Vespertine
Vespertine Live
Volta
Voltaic
Vulnicura
Vulnicura (Live)
Vulnicura Strings
Wanderlust
DVDS BY BJÍRK
Greatest Hits
Voltaic
 
REVIEWS
Average points: 3.27 (Reviews: 15)
****
Wieder ein zurückgenommener Song auf Kindergarten-Percussion-Basis - eine kleine intime Welt hat sie sich da wieder zusammengeschustert - später kommen noch ein paar Chöre dazu.
*
Musik hat selten so weh getan oder diese Bezeichnung weniger verdient als dieser Song (?). Bloß aus Zufall bin ich auf das Video gestoßen und habe mir diese undefinierbaren Geräusche doch tatsächlich die ganzen fünfdreiviertel Minuten angetan.
Selbst dann, wenn ich irgendwann in ferner Zukunft mal die Nase voll haben sollte von Popmusik - das würde ich mir nie freiwillig antun.
Es gehört wohl ein gewisses Missverständnis des Zwecks der Musik oder einfach nur Geschmacksverwirrung dazu, um das zu ertragen.

edit:

Hallo Niotku! Du hast Recht, meine Formulierung ist wohl wirklich unangemessen. Tut mir Leid. Als ein Mensch, der äußerst selten auf Partys anzutreffen ist und der nicht arbeitet, sondern noch drei Semester studiert, ist deine Einschätzung über mich allerdings ziemlich falsch (ich bin nicht so primitiv, wie du mich aufgrund meines Musikgeschmacks zu halten scheinst). So gesehen ist deine Bemerkung in etwa genauso missbilligend und arrogant wie meine und wir sind quitt.
Über den Zweck von Musik könnte man wohl stundenlang diskutieren. Ich lese gerne mal ein anspruchsvolleres Buch und denke darüber nach, was es mir sagen will. Wenn ich es dazu noch einmal lesen muss, tue ich es eben. Bei der Musik macht mir gerade das keinen Spaß bzw. mir fehlt die Geduld dafür. Auch ich höre mir ab und zu Songs "schön", indem ich sie öfter höre, aber manchmal sehe ich gleich ein, dass es keinen Sinn hat. Ich höre Musik nicht, weil ich sie bis ins kleinste Detail analysieren will (dazu fehlt mir ohnehin - wie du dir wohl schon gedacht hast - das nötige Fachwissen), sondern weil sie mir in irgendeiner Form gefällt (auch wenn dir das banal erscheinen mag).

MfG und in der Hoffnung, den Dialog damit beendet und die Sache geklärt zu haben, der unverbesserliche Mainstream-Hörer sbmqi90
Last edited: 08.10.2011 00:03
****
Nimm's mir nicht übel, sbmqi90, aber weder muss man als aufgeschlossener Musikhörer die Musikdefinition eines Menschen akzeptieren, der sich in seinem Musikgeschmack kaum bis gar nicht über die Grenzen der Charts hinaustraut, noch muss man seine Aussagen zum "Zweck" von Musik (Lass mich raten, Parday, Stimmung, gude Launäääh? Oder zum Abschalten nach einem langen, anstrengenden Arbeitstag?) anerkennen. Und schon gar nicht muss ich mir von dir sagen lassen, ich sei geschmacksverwirrt.

Erster Eindruck: Björk macht da weiter, wo sie mit "Volta" aufgehört hat, und plätschert langsam und gemächlich weiter in Richtung Bedeutungslosigkeit. Keine erkennbaren Songstrukturen und praktisch keine großartigen erinnerlichen Melodien fordern allerdings einige weitere Durchläufe heraus, und siehe da, so uninteressant ist das gar nicht. Es ist nur nicht der spektakuläre Kraftakt, den ich mir immer noch von ihr erhoffe, leider sogar der für mich schwächste Albumopener, den sie je hatte, wenn man ihre ersten Gehversuche aus den Siebzigern ausklammert (zum Vergleich: "Human Behaviour", "Army of Me", "Hunter"(!!), "Hidden Place", "Pleasure Is All Mine", "Earth Intruders"(!!)); aber das repetitive Harfenspiel als Unterbau hat seinen gewissen Reiz, und Björk lässt ihre Stimme sehr frei flottieren - man fragt sich, ob das reiner musikalischer Wildwuchs ist, oder ob da doch ein gewisses System dahintersteckt. Ein gutes, solides Stück, das zum Auskundschaften einlädt.

EDIT: Hallo, und danke für die zivilisierte Antwort! Akzeptiert, damit sind wir mehr als quitt. Nun muss auch ich mich für die Bemerkung in Klammern entschuldigen, das war sicher auch nicht die feine englische Art. Schade, dass du so selten die Geduld aufbringst, die es braucht, um ein Stück oder gar ein ganzes Album erst einmal "auszukundschaften" (bah, blödes Wort :D) - ich war ja auch mal ein Popmusikhörer, lang, lang ist's her, bis ich erfuhr (Radiohead waren da wohl meine wichtigsten Lehrmeister), dass es gelegentlich auch Musik gibt, die beim wiederholten Hören auf eine beachtliche Größe anwachsen kann. Ich werde dir allerdings nicht vorschreiben, dich so lange mit Björk in deine Kemenate einzuschließen, bis du dich an sie gewöhnt hast, das wäre nicht wirklich zielführend. :D Und ob ich immer das nötige Fachwissen habe, um einen Song zu sezieren, das wage ich doch ganz stark zu bezweifeln, da bin ich in vielen Fällen auch bloß ein Amateur. So bescheiden bin ich grade noch. Aber manchmal steige ich dann doch einigermaßen dahinter, und das ist immer wieder ein nettes Erlebnis.

Ja, die Sache wäre für mich auch so ziemlich geklärt. Danke nochmal für die Replik!
Last edited: 08.10.2011 11:15
*****
10x in Dauerlooprotation diese Nummer und du findest sie auf einmal geil (besonders die übereinandergeschichteten Vocalspuren)!
***
Wer hat schon Lust sich das 10x hintereinander reinzuziehen? Sich selbst zu quälen?
***
gut
***
Schon ziiiiiiemlich nervig...
***
Für ihre Verhälnisse nicht mal so schlimm. Mal schauen, was das Album sonst noch zu bieten hat.
****
...
****
der remix würde von mir sogar 5 sterne kriegen.
*
▒ .. . . . . .. . . . . . . . . . . ,.-‘”. . . . . . . . . .``~.,
. . . . . . . .. . . . . .,.-”. . . . . . . . . . . . . . . . . .“-.,
. . . . .. . . . . . ..,/. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ”:,
. . . . . . . .. .,?. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .\,
. . . . . . . . . /. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ,}
. . . . . . . . ./. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ,:`^`.}
. . . . . . . ./. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ,:”. . . ./
. . . . . . .?. . . __. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . :`. . . ./
. . . . . . . /__.(. . .“~-,_. . . . . . . . . . . . . . ,:`. . . .. ./
. . . . . . /(_. . ”~,_. . . ..“~,_. . . . . . . . . .,:`. . . . _/
. . . .. .{.._$;_. . .”=,_. . . .“-,_. . . ,.-~-,}, .~”; /. .. .}
. . .. . .((. . .*~_. . . .”=-._. . .“;,,./`. . /” . . . ./. .. ../
. . . .. . .\`~,. . ..“~.,. . . . . . . . . ..`. . .}. . . . . . ../
. . . . . .(. ..`=-,,. . . .`. . . . . . . . . . . ..(. . . ;_,,-”
. . . . . ../.`~,. . ..`-.. . . . . . . . . . . . . . ..\. . /\
. . . . . . \`~.*-,. . . . . . . . . . . . . . . . . ..|,./.....\,__
,,_. . . . . }.>-._\. . . . . . . . . . . . . . . . . .|. . . . . . ..`=~-,
. .. `=~-,_\_. . . `\,. . . . . . . . . . . . . . . . .\
. . . . . . . . . .`=~-,,.\,. . . . . . . . . . . . . . . .\
. . . . . . . . . . . . . . . . `:,, . . . . . . . . . . . . . `\. . . . . . ..__
. . . . . . . . . . . . . . . . . . .`=-,. . . . . . . . . .,%`>-- ☺!!!
****
Die bereits erwähnten vervielfältigten Vocalspuren erinnern mich ein bischen an manche QUEEN-Balladen aus den 70ern, wenn auch nur ein klein wenig.
****
Bei den Reviews hier würde man ja meinen "Moon" sei eine schwere Geburt, aber dem ist nicht so. Finde sowohl die Harfenklänge als auch Björk sehr angenehm. 4*
Last edited: 01.09.2016 16:01
**
Interessante Auseinandersetzung zwischen niotku und Herrn oder Frau sbmqi90, mit dem ich musikalisch oft auf einer Wellenlänge liege, so auch hier.
Ich bewerte Björk durchgehend, weil ich sie für eine sehr relevante Künstlerin halte, gleichwohl kann ich mit ihrer Musik auch nach mittlerweile 6 durchgehörten und bewerteten Alben nichts anfangen.
****
durchaus gut... 3.5
Add a review

Copyright © 2017 Hung Medien. Design © 2003-2017 eMedia Jungen. All rights reserved.
Page was generated in: 0.09 seconds